Unsere Genossenschaft hat 229 Mitglieder.

7 Mitglieder sind im  Aufsichtsrat tätig und 3 Mitglieder sind im Vorstand vertreten.

Selbstbau und Eigenleistung
Der Selbstbau war bei Gründung der Selbstbaugenossenschaft Kristallisationspunkt und Hauptbestandteil des Konzepts. Ohne Eigenleistung und Selbstbau wären die Vorhaben nicht finanzierbar gewesen. Jede_r Nutzer_in, der/die sich zu Teilnahme an einem Projekt entschloss, brachte in hohem Maße Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft in die Selbstbauarbeit ein. Durch das Mitbauen entsteht erfahrungsgemäß eine starke Indentifikation mit dem eigenen Haus, die im Weiteren auch die Pflege und Instandhaltung des Gebäudes garantiert. Das Mitbauen erschloss eigene Gestaltungsmöglichkeiten. So wurde jede Wohnung ein Unikat. Der Ausbau der Gemeinschaftseinrichtungen und viele andere Arbeiten wurden von der jeweiligen Nutzergruppe gemeinsam geleistet, Schwächere wurden von anderen Mitgliedern unterstützt. So entwickelte sich durch das gemeinsame Bauen das Wichtigste: die Basis für eine funktionierende Hausgemeinschaft. Auch wenn sich in den mittlerweile 30 Jahren seit Bestehen der Selbstbaugenossenschaft viel verändert hat, haben sich doch im Kern viele Aspekte von damals erfüllt. Das ist an der äußerst geringen Fluktuation deutlich zu erkennen. Es wurden und werden von den Nutzer_innen Verwaltungsaufgaben für das eigene Haus übernommen, was unsere Hausverwaltung entlastet, die Kommunikation innerhalb des Hauses stärkt und schließlich auch Kosten einspart.